JLI Spieleprogrammierung Foren-Übersicht JLI Spieleprogrammierung

 
 FAQFAQ   SuchenSuchen   MitgliederlisteMitgliederliste   BenutzergruppenBenutzergruppen 
 medals.php?sid=3f41f8316a9f7cd31febe82f7fecfa04Medaillen   RegistrierenRegistrieren   ProfilProfil   Einloggen, um private Nachrichten zu lesenEinloggen, um private Nachrichten zu lesen   LoginLogin 

Gutes Windows Anwendungsbuch

 
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    JLI Spieleprogrammierung Foren-Übersicht -> Fragen, Antworten und Kritik
Vorheriges Thema anzeigen :: Nächstes Thema anzeigen  
Autor Nachricht
Snowsong
Junior JLI'ler


Alter: 32
Anmeldedatum: 15.05.2007
Beiträge: 53

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 29.08.2008, 19:10    Titel: Gutes Windows Anwendungsbuch Antworten mit Zitat

Hallo Leute da mich das DirectX Programmieren im Moment nicht
so interessiert hab ich mir gedacht wieso nicht einmal anschauen
wie man Komplexe Anwendungen in C++ schreiben kann.

Nun hab ich ein Buch (Amazon Link)
und frage mich ob das genügt für Anwedungen in Visual C++ 2008 Express?
Da ich auch gerne auf .net Dinge nicht verzichten würde...^^

Gibt es ein aktuelles Buch was ihr mir empfehlen könntet?



Vielen Dank schonmal im voraus^^
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Terep
Mini JLI'ler



Anmeldedatum: 02.05.2008
Beiträge: 18
Wohnort: Hannover
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 09:23    Titel: Die Wahl der Qual Antworten mit Zitat

Petzold behandelt die Grundlagen von Windows und ist pures C.
Eine Welt für sich, anspruchsvoll empfehlenswert aber schwierig. Man übernimmt sich hier schnell. Weiter weg von .net kannst Du innerhalb der C-Welt eigentlich nicht sein (Obwohl es darauf basiert).

Als gute Grundlagenbücher würde ich folgende empfehlen:

C++ von A bis Z (Galileo Verlag) von Jürgen Wolf
Anspruchsvoll

C++ Einführung und professionelle Programmierung (Hanser Verlag)
Von Prof. Dr. Ulrich Breymann
Noch viel anspruchsvoller aber schon die 9. Auflage

The C++ Programmierung (Addison Wesley) Bjarne Stroustrup
Die Steigerung

Allein die Quellcodes sind stark. Aber vorsichtig, ich persönlich verstehe nicht alles beim ersten Lesen und Testen. Wiederholungsschleifen sind bei mir Pflicht. Wenn Du es wie ich nur hobbymäßig machst, sei Dir klar, dass Du nicht alles gleich verstehen wirst und Du eine Langzeitbeschäftigung (Jahre) anstrebst.

Tipp: Gehe über das Internet in Deine Bücherei. Dort wirst Du einiges finden. Nicht jedes Buch ist für jeden gut. Stöbere erst mal.

Grüße

Terep Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
GreveN
JLI Master


Alter: 32
Anmeldedatum: 08.01.2004
Beiträge: 901
Wohnort: Sachsen - Dresden
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 09:48    Titel: Antworten mit Zitat

Was ist ein "Gutes Windows Anwendungsbuch"? Willst du gute Anwendungen schreiben oder unter Windows Anwendungen mit Oberfläche? (Oder etwa Windows "gut" anwenden? ;) )

Zu ersterem geht kein Weg vorbei an den diversen Entwurfsmuster-Büchern, vorzugsweise das Standardwerk der GoF "Design Patterns - Elements of Reusable Object-Oriented Software". An der Stelle kann ich dir noch einen Tipp geben: Vielleicht kennst du ja diese "... von Kopf bis Fuß"-Serie, da gibts auch eins über Entwurfsmuster, sieht etwas "kindgerecht" aus, liest sich aber ziemlich locker ohne dabei oberflächlich zusein und stellt sehr schön die wichtigsten Design-Patterns, ihre Vor- und Nachteile, Anwendungsgebiete etc. vor. Sehr zu empfehlen, leider auch relativ teuer.

Wenn du guten Code schreiben willst sind die Scott Meyer-Bücher auch super und ein gutes STL/Boost-Buch kann auch Gold wert sein, da ich denke, dass die wenigsten wirklich wissen was in den Dingern an Potenzial steckt.

Wenn du eher auf tolle Windows-Oberflächen abzielst, würde ich dir von der WinAPI und damit vom Petzold abraten, empfinde ich einfach als unpraktikabel. Heutzutage ist .net für sowas wahrscheinlich die beste Wahl, aber da kann ich dir keine Empfehlungen aussprechen. Die "großen" GUI-Bibliotheken wie Qt, wxWidgets und Co. sind sicher auch eine Option, gibt es ggf. auch Literatur dazu.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Yahoo Messenger MSN Messenger
Deviloper
Junior JLI'ler



Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 77

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 09:49    Titel: Antworten mit Zitat

Es ist nicht nur nciht für jeden gut, sondern alte Bücher sind oft sehr schlecht. Aber das ist nicht nur auf alte Bezogen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Fallen
JLI MVP
JLI MVP


Alter: 35
Anmeldedatum: 08.03.2003
Beiträge: 2860
Wohnort: Münster
Medaillen: 1 (mehr...)

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 13:36    Titel: Antworten mit Zitat

Deviloper hat Folgendes geschrieben:
Es ist nicht nur nciht für jeden gut, sondern alte Bücher sind oft sehr schlecht. Aber das ist nicht nur auf alte Bezogen.


Könntest du das näher ausführen und erklären, wieso alte Bücher meist schlecht sind?Abseits von den offensichtlichen Dingen wie veraltete Techniken etc..
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Deviloper
Junior JLI'ler



Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 77

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 14:00    Titel: Antworten mit Zitat

Das Sie sich nicht an dem Standard orientieren Wink Also bei C++-Büchern speziell. Das man nja früher noch eher so an C++ rangegangen ist wie an C und dann das OO dazu gemacht hat, und heute man eher erst das OOD entwickelt und dann sich die mühe macht, das zu implementieren usw. Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snowsong
Junior JLI'ler


Alter: 32
Anmeldedatum: 15.05.2007
Beiträge: 53

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 16:42    Titel: Antworten mit Zitat

Im Grunde programmier ich seit 9 Jahren in allen möglichen Sprachen
und beginne im Oktober (ja mit 21^^) meine Ausbildung zum
Fachinformatiker für Anwendungsentwicklung und mag deswegen
bissel von DX einfach weg und Anwendungen in C++ schreiben^^
Ein Thema womit ich mich erlich noch nie wirklich groß beschäftigt
habe.
Mir stellt sich halt einfach die Frage WinAPI oder .net.
Aber ich mag im Grunde das .net Framework nicht das es mir
zu global und groß vorkommt für kleine anwendungen.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Deviloper
Junior JLI'ler



Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 77

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 19:22    Titel: Antworten mit Zitat

Ja, aber wie gesagt hat WinAPI recht wenig mit C++ zu tun. C++ ist eine Sprache, WinAPI ist eine API. Nun, wenn du grundlegende Erfahrung in C hast, sollte C++ für dich leicht sein, auch wenn der Umstieg auf OOP dann schwerer fallen sollte. Wenn du von anderen Sprachen kommst, wird evtl. das Speicherverwaltungskonzept und die überwältigende Macht von C++ etw. schwer für dich Wink

DX = DirectX ?

Und wenn du die ganzen Grundlagen von C++ drauf hast, kannse dir auch so wunderschöne Sachen wie STL u. Boost angucken Smile Damit wird das Arbeiten dann wieder einfach Smile
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Snowsong
Junior JLI'ler


Alter: 32
Anmeldedatum: 15.05.2007
Beiträge: 53

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 30.08.2008, 22:10    Titel: Antworten mit Zitat

c/c++ is nich so das Thema und von OOP bin ich n Fan^^
(ja DX =DirectX)

Ich such halt nur nach einem Buch was die programmierung
von direkten Windows Anwendungen behandelt, nicht ums
neu zu lernen weil ichs nich kann sondern eher so als
Nachschlagwerk.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Jonathan_Klein
Living Legend


Alter: 31
Anmeldedatum: 17.02.2003
Beiträge: 3430
Wohnort: Siegerland
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 31.08.2008, 10:38    Titel: Antworten mit Zitat

Also ich z.B. benutze wxWidgets, damit kann man eigentlich recht angenehm programmieren. Und Im Internet gibt es genügend Dokumentationen dafür, ein extra Buch muss man sich deshalb eigentlich nicht kaufen.
_________________
http://www.C3-Soft.de
http://www.nikodemus.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Otscho
Super JLI'ler


Alter: 30
Anmeldedatum: 31.08.2006
Beiträge: 338
Wohnort: Gummibären-Gasse
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 31.08.2008, 12:11    Titel: Antworten mit Zitat

Ist die WinApi dann eigentlich noch zeitgemäß ?
Lassen sich mit ihr noch graphisch anspruchsvolle Benutzeroberflächen erstellen ?
Ist es mit ihr auch möglich MouseOver-Animationen oder transparente Oberflächen zu realisieren ?
Wird sie auch von moderenen Programmen wie Opera oder dem Windows office verwendet ?

All das hat mich immer schon interesiert und ich denke diese Fragen passen hier rein.
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Jonathan_Klein
Living Legend


Alter: 31
Anmeldedatum: 17.02.2003
Beiträge: 3430
Wohnort: Siegerland
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 31.08.2008, 12:41    Titel: Antworten mit Zitat

Nein, ich denke zeitgemäß ist sie nicht mehr.
Die meisten Frameworks kapseln zwar die WinAPI, aber ich denke viele Sachen sind dann auch extra eingebaut, so dass die WinAPI zwar die unterste Ebene ist, man aber trotzdem nicht unbedingt alle Funktionen zur Verfügung hat.

Auf jeden Fall ist ein schön designter, objektorientierter Ansatz sehr viel einfacher und schneller zu programmieren, und das bisschen Leistungsverlust, was man vielleicht hat, ist heutzutage ja auch nicht mehr entscheidend.

Angucken ist denke ich mal, keine unbedingt schlechte Idee, dann weiß man vieleicht grob wie es in der untersten Ebene abläuft, und hat auch alles mal im C-Style gemacht, aber benutzen würde ich die WinAPI nicht mehr.
_________________
http://www.C3-Soft.de
http://www.nikodemus.net
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden Website dieses Benutzers besuchen
Deviloper
Junior JLI'ler



Anmeldedatum: 31.05.2006
Beiträge: 77

Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 31.08.2008, 13:29    Titel: Antworten mit Zitat

Doch, jedes beliebige Control einer Anwendung, egal welcher, auf einem Windows PC, kannst du anhand der WinAPI nachbilden Wink

Und mit GDI+ als Beiwerk, geht das sogar relativ schnell & einfach Wink
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden
Otscho
Super JLI'ler


Alter: 30
Anmeldedatum: 31.08.2006
Beiträge: 338
Wohnort: Gummibären-Gasse
Medaillen: Keine

BeitragVerfasst am: 07.09.2008, 10:23    Titel: Antworten mit Zitat

Also maht es schon noch Sinn sich in diese api reinzuiarbeiten ?
Wird diese eigentlich von Microsoft immer noch erweitert ?
Oder wie schaft es Microsoft sonst die graphisch anspruchsvolle GUI von ihren office und visual studio Produkten zu realisieren ?
Nach oben
Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:   
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen    JLI Spieleprogrammierung Foren-Übersicht -> Fragen, Antworten und Kritik Alle Zeiten sind GMT
Seite 1 von 1

 
Gehe zu:  
Du kannst keine Beiträge in dieses Forum schreiben.
Du kannst auf Beiträge in diesem Forum nicht antworten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht bearbeiten.
Du kannst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.
Du kannst an Umfragen in diesem Forum nicht mitmachen.


Powered by phpBB © 2001, 2005 phpBB Group
Deutsche Übersetzung von phpBB.de

Impressum